AGORA TUTTI – KAPITEL 2

Hervorgehoben

Nun endlich, da ist es, das zweite Kapitel unserer present-progressive-fiction Webserie AGORA TUTTI:

AGORA TUTTI wirft einen Blick in das Innenleben und Treiben von Aktivisten aus dem Umfeld der sog. Global Change Bewegung, die derzeit weltweit einen tiefgehenden Wandel fordert. Unsere Berliner Aktivisten leiden dabei darunter, dass sich keine rechte Dynamik in der Bevölkerung hierzulande entwickeln will .. Die Gründe dafür sind vielfältig, frustrierend ist so ein Kampf gegen Windmühlen dennoch. Die Apathie oder Ignoranz ist schwer zu durchbrechen in einem Land, in dem die systemtreuen und übermächtigen Medien stets die alte Leier von “wir sind gut durch die Krise gekommen” oder gar “hier geht es allen noch zu gut” heruntereiert. Weiterlesen

… und Ruhe will gelassen sein …

So, da wären wir mal wieder. Eigentlich schon längst sollte das nächste Kapitel von Agora Tutti veröffentlicht sein, aber nun ja, was sollen wir sagen, es wird schon. Demnächst.  Vorab mal ein paar Gedanken und Hühner zum allgemein verkommenen gesellschaftlichen Diskurs, der eigentlich nur noch daraus besteht alle aufeinander zu hetzen, und ein Lob des “Sich in Ruhe lassens”, sowie des Dissenses, ohne den Teilhabe immer ungerecht sein wird. Und alles natürlich unter vor allem anderen auch als Kommentar zu Geschehnissen der Proteste, oder vielmehr unter den “Aktivisten” im Rahmen dessen, was sich Global Change nennt, und zumindest in Berlin doch eher vor sich hin kümmert, bzw. sich anderweitig wichtig tut.

Und mit Agora Tutti geht es auch weiter. Das Drehbuch für Folge 2 ist fertig, gedreht wird dieser Tage. Versprochen. Bis denne.

AGORA TUTTI – Kapitel 01

Hervorgehoben

Raus aus dem Winter, rein in den Mai!
Die erste Folge unserer neuen Sendernovela ist nun online.Titelbild-01
Es ist der Anfang. Nur ein Anfang, aber immerhin. Anderswo heißt das Pilot, hier ist es der Anfang zu einer present-progressive-fiction Webserie über den Prozess mit den vielen Namen: Occupy, Global Change, whatever … ist auch egal, weil es ist ein Prozess und keine Bewegung, keine Initiative, nicht irgendetwas, was wir so bislang kennen.

Elke, Manuela, Alvine, Margarete, Justus und viele andere begreifen sich als Teil dieses Prozesses, sie stecken da irgendwie drin und lernen, kämpfen, verzweifeln, feiern sich selbst und die Revolution – kurz – sie probieren es halt. Weil diejenigen, die das tun, was alle für unmöglich halten, sind am Ende vielleicht die, die das richtige getan haben, was dann irgendwann folgerichtig und simpel daherkommt, aber zunächst als das absurdeste erschien.

Weiterlesen

Ciao Bundespressecamp!

Nach genau 2 Monaten wurde nun das Occupycamp in Berlin geräumt. Zu Widerstand reichte die Systemtreue der Aktivisten nicht aus, zu lächerlich kam das Riesenaufgebot der Berliner Polizei daher, zu verstrickt scheint der Grundstücksbesitzer, die ominöse BIMA in noch ominösere Geschäfte verwickelt … nun ja, vielen Dank an alle Camper und an alle Unterstützer!

Neues aus dem Schwarm

Neues aus dem Schwarm from Retsina Film on Vimeo.

Wenn unserer Gesellschaft etwas Neues widerfährt, etwas, was nicht so ganz leicht zu verstehen ist, dann reagieren viele mit Befremden und Abwehr. Ein Ausdruck dessen ist die Unterwanderungskeule. Die kriegt gerade die Occupy/Echte Demokratie Jetzt!-Bewegung kräftig zu spüren. Im Moment gibt es bei der beobachtenden Presse, aber auch bei Aktivisten selbst, diese Aufschreie zu Hauf. Sekten, Rechte, Linksradikale, überall wimmelt es von denen! Die wollen uns übernehmen, missbrauchen, manipulieren!  Weiterlesen